• Robotics Laboratory

    Entwurf, Simulation und Optimierung von komplexen Robotersystemen

  • High-Accuracy Head Tracking

    Entwicklung eines nicht-invasiven, hoch präzisen Kopftrackingsystems basierend auf optischen Merkmalen

  • Ultraschallgeführte Strahlenchirugie

    Hoch präzise Ultraschallnavigation für strahlentherapeutische Anwendungen

  • Transkranielle elektrische und magnetische Stimulation

    Entwicklung und Simulation von neuen transkraniellen elektrischen und magnetischen Stimulationssystemen für neurologische Erkrankungen

  • Lehre

    Haben wir Ihr Interesse an unserem spannenden Forschungsfeld geweckt? Besuchen Sie unsere Vorlesungen oder bewerben Sie sich für ein Praktikum.

Podiumsdiskussion "Autonomie! Für Maschinen?"

Das Institut für Robotik und Kognitive Systeme organisiert in Zusammenarbeit mit der Graduiertenschule "Computing in Medicine and Life Sciences" eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Autonomie! Für Maschinen?". 

Die Veranstaltung, die ethische, juristische und technische Aspekte der Forschung im Bereich Künstlichen Intelligenz beleuchten soll, findet am 03. Juni 2015 im Hörsaal Z 1/2 der Universität zu Lübeck von 15:30 bis 17:30 Uhr statt. Anschließend besteht bei Snacks und Getränken die Möglichkeit zum Austausch mit den Gastrednern.

Begrüßung und Moderation: Dr. Floris Ernst, Institut für Robotik und Kognitive Systeme 

Gastredner/-innen:

  • Aktueller technischer Stand und absehbare Weiterentwicklung in den nächsten Jahren
    Prof. Dr. Frank Kirchner | DFKI GmbH,  Robotics Innovation Center und Universität Bremen, AG Robotik
  • Juristische Fragestellungen, aktuelles Recht und geplante Anpassungen
    Prof. Dr. Susanne Beck | Leibniz Universität Hannover, Kriminalwissenschaftliches Institut
  • Wie weit können / sollen wir künstliche Intelligenz entwickeln, was müssen wir bedenken? 
    Prof. Dr. Michael Decker | Karlsruher Institut für Technologie, Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse

Institut für Robotik und Kognitive Systeme

Das Institut für Robotik und Kognitive Systeme an der Universität zu Lübeck arbeitet auf dem Gebiet der medizinischen Robotik. Dieses Arbeitsgebiet ist interdisziplinär zwischen Medizin, Informatik, Physik, Mathematik und den Ingenieurwissenschaften angesiedelt. Demensprechend ist die Arbeitsgruppe aus Wissenschaftlern mit Abschlüssen in diesen Bereichen zusammengesetzt. Wissenschaftler aus der Arbeitsgruppe waren maßgeblich an der Entwicklung der weltweit ersten Systeme der Medizinrobotik beteiligt. Inzwischen sind die entwickelten Systeme weltweit im klinischen Einsatz. Anwendungen ergeben sich in der Onkologie, Radiochirurgie, Orthopädischen Chirurgie, Kardiologie und Neurologie. Schwerpunkte der Forschung sind mathematische Verfahren zur Bewegungskorrelation und Bewegungsprädiktion sowie Verfahren zur bildgestützten Navigation und für die inverse Planung. Das Institut hat federführend im DFG-Schwerpunktprogramm „Medizinische Navigation und Robotik“ mitgewirkt und die Einrichtung der Lübecker Graduiertenschule „Informatik in Medizin und Lebenswissenschaften“, gefördert in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, initiiert.

 

 

 

26.05.2015
Accepted journal paper in Radiotherapy and Oncology

Our journal paper: A comparison of two clinical correlation models used for real-time tumor...



26.05.2015
Accepted journal paper in Neuroscience

Our journal paper: Transcranial magnetic stimulation reveals complex cognitive control...



20.05.2015
New member at Institute for Robotics

We welcome our new member Svenja Ipsen. She will work on Ultrasound Guided Radiation Therapy.