{I}ntraoperative {F}ernsteuerung eines {O}perationsmikroskopes

Type of publication:  Artikel in einem Konferenzbericht
Buchtitel: {7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirugie (CURAC 2008)}
Jahr: 2008
Monat: September
Seiten: 31--34
Ort: Leipzig, Deutschland
Notiz: Interactive C-Arm
Querverweis: CURAC08:
Abriss: Nach der Motorisierung eines Operationsmikroskops stellt die Entwicklung einer Funkfernsteuerung einen wichtigen Schritt dar, die stark erweiterte Funktionalität des Operationsmikroskops dem Chirurgen auf eine intuitiv zu bedienende, seinen Arbeitsablauf nur minimal beeinflussende Weise zur Verfügung zu stellen. Durch die Fernbedienung kann die Positionierung des Mikroskops erheblich vereinfacht und der Zeitaufwand für diesen Arbeitsschritt deutlich reduziert werden. Häufig auftretende, relativ kleine Positionsänderungen können ohne Unterbre-chung des derzeitigen Arbeitsschrittes mit Hilfe der Fernsteuerung durchgeführt werden. Der Vorteil der Motorisierung liegt hier zudem in der hohen Genauigkeit, mit der anzufahrende Positionen eingenommen werden können. Die zeitauf-wändige und ungenaue Positionierung von Hand wird hier intelligent abgelöst. Durch eine weitere Funktion der Fernbedienung können Positionen auf Knopfdruck gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt vom Mikroskop erneut angefahren werden. So kann berührungslos zwischen Mikroskop-unterstützter und nicht unterstützter Betrachtung des Operationsgebiets gewechselt oder das Mikroskop bei Nichtbenutzung in eine Park-position gefahren werden. Die manuelle Bedienung des Mikroskops ist weiterhin jederzeit möglich, so dass große Ver-änderungen der Position schnell ausgeführt werden können.
Nutzerfelder: file={FBS08a.pdf:FBS08a.pdf:}
Schlagworte:
Autoren: Finke, Markus
Bruder, Ralf
Schweikard, Achim
Anhänge
  • FBS08a.pdf
 [Bib|RIS]